Die Sprache des Verstandes erkennen

Wie erkenne ich, ob mein Handeln aus meinem Selbst-Bild heraus gesteuert wird – die Sprache des Verstandes – oder ob mein Handeln aus dem Herzen kommt?

Mittlerweile habe ich durch das Leben gelernt, wie der Verstand zu mir spricht, wenn er aus dem Selbst-Bild gefüttert wird. Diese Erkenntnis möchte ich mit Euch teilen und erhebe keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit der aufgeführten Sätze 😉. Und ich freue mich über Ergänzungen Eurerseits.

In den Sätzen des Verstandes finden sich häufig eine der nachfolgenden Formulierungen

„Bezug auf andere“-Sätze (zum Beispiel Autoritäten)

Solche Sätze verschieben die Selbst-Verantwortung von mir – wo sie hingehören – zu einer Autorität, D.h. ich gebe meine eigene Verantwortung in die Hände eines anderen. „Du hast / bist …“

  • „Laut Aussage von…“ (hier werden immer scheinbare Autoritäten angeführt)
  • „Aber mein Arzt / Chef / Mann / Freund / Meister… sagt“

 „Blockade“-Sätze

Solche Sätze nehmen nicht an, sie weisen die Verantwortung von sich, sie blockieren

  • „Ja, aber…“

„Weg von mir / hin zu Dir“-Sätze

Solche Sätze verschieben die Selbst-Verantwortung von mir – wo sie hingehören – zum Gegenüber, der nur das Spiegelbild des eigenen Empfindens ist, es ist also ein Spie(ge)l. D.h. ich gebe meine eigene Verantwortung in die Hände eines anderen. Der Andere geht dann meist nicht so achtsam damit um, wie man es selbst tun würde, und man ist dann enttäuscht und gekränkt, wenn es so ist.

  • „Du hast / bist …“
  • „Ich habe das Gefühl, Du hast / bist …

Selbst-Unehrlichkeits-Floskeln

Selbst-Unehrlichkeits-Floskeln sind Bestandteile von Aussagen, die Verstandes-Sprache entlarven, sprich relativierende Aussagen

  • „aber ist okay“
  • „schon aber“

Zukunftssätze

Sätze, die irgendetwas in die Zukunft projizieren. Es muss erst irgendetwas sein oder werden, ehe man tätig wird / in die Handlung geht

  • „Ich muss (noch) …“
  • „Erstmal mache ich noch, und dann…“
  • „Naja, es sind ja nur zwei Stunden, und dann…“
  • „Mach ich später, weil…“

Vergangenheitssätze

Sind Auf bzw. Er-Zählung von Dingen, die das Selbst-Bild stützen und bestätigen, sprich es verfestigen

  • „Ich war schon…“
  • „Ich habe schon…“
  • „Weißt Du noch damals als…“
  • „Ich fühlte …“
  • „Ich bin seit…“
  • „Es war ein schreckliches / schönes Erlebnis“

Die Sprache des Herzens

Die Sprache des Herzens spricht so und ist dabei absolut ehrlich zu sich selbst, ohne Beschönigung, ohne Abmilderung, ohne Zweck, direkt aus dem Moment:

„Aus dem Herzen mitteilen“-Sätze

  • „Aus dem Inneren meines Herzens kann ich sagen, dass…“
  • „Ich spüre tief in mir, dass…“

„Grenzen setzen“-Sätze

  • „Nein, das mache ich nicht, weil…“
  • „Das ist mir zu viel, ich bin überfordert“
  • „Lass mich in Ruhe, ich möchte jetzt gehen“

Wozu dient mir dieses Wissen?

Was hilft mir nun diese Auflistung der Sätze zur Entlarvung der Verstandes-Sprache? Kann ich dadurch, dass ich meine Sprache verändere, mein Leben verändern?

So rum nicht, das ist zu oberflächlich gedacht. Ich kann durch Selbst-Beobachtung meiner Sprache Bereiche herausfinden, die mir Hinweise geben, wo ich eine Selbst-Bild-gefärbte Sicht auf die Welt der Dinge habe. Durch Klärung dieser Verfärbungen wird meine Sicht klarer und dadurch auch die Welt (die scheinbare äußere Welt folgt stets der inneren).

Die Sprache des Verstandes weist den Weg, wo es sinnvoll ist, tiefer zu bohren. Nachzusehen warum ich in der einen oder anderen Situation ausweiche, nicht die Wahrheit sage, die Selbst-Verantwortung ablehne.

Selbst-Klärung HowTo

Ich möchte hier mal beispielhaft eine Selbst-Klärung beschreiben:

„Ja, der blöde Hund hat ja auch so arg gebellt“ Identifikation der Verstandessprache

Innerliche Klärung: „Was ist das ursächliche Gefühl meiner Überreaktion?“

„Angst“ Angst ist nur der Vorbote, der Wächter, der über das Gefühl wacht.

Das Gefühl des Ausgeliefertseins, der Hilflosigkeit erkannt

„Ich bin ausgeliefert und hilflos“ aus ganzem Herzen laut sagen und für sich dieses Gefühl – zu sich selbst gehörig – annehmen. Wenn ich es bei mir habe, kann ich es loslassen. Ich kann erst etwas loslassen, was ich bereits bei mir habe!

Meist wiederholt sich diese oder ähnliche Situation mit gleicher Ursache zwei oder mehrmals. Wenn sie sich mehrmals wiederholt, ist meist eine ähnliche Situation noch weiter zurückliegend, die mit dem gleichen Gefühl programmiert ist.

So lösen sich mit der Zeit immer mehr Blockaden auf, die die Lebensenergie am Fließen hindern, und die Dinge, die ich für mich geklärt habe, gebe ich nicht mehr weiter!!!

Viel Spaß beim Beobachten und Erkennen.

In Liebe

Thomas

One Reply to “Die Sprache des Verstandes erkennen”

  1. Hallo <3 und herzlichen Dank, dass Du Dich an dieses sehr komplexe Thema herangewagt hast.
    Noch drei weitere Punkte sind mir zur Sprache des Verstandes im Nachhinein eingefallen:
    #1 Negativität
    Wenn zum Beispiel eine Zukunftsprognose abgegeben wird, so hat sie immer einen negativen Ausgang, nach dem Motto "Ich weiß das."
    #2 Verallgemeinerungen/ Pauschalisierungen
    Das sind die sogenannten All-Sätze der Logik mit sprachlichen Markern wie ´jeder´ oder ´alle´, "die Christen" oder "die Muslime"... Für den Verstand gibt es nur Gesetzmäßigkeiten und keine Ausnahmen oder Zu-fälle, was wiederum den Punkt #1 ´stützt´.
    #3 Wiederholungen, formelhafte/ routinierte Sprache, wie Linguisten dazu sagen würden:)
    Lustigerweise erkennt das der Sprecher nie selber, seine Umgebung aber sehr gut:) Das sind Sprecher, die regelmäßig die gleiche Geschichte in gleichen Worten erzählen, als ob sie sie auswendig gelernt hätten. Als ob sie sich selbst von etwas überzeugen wollten;)
    Was die Sprache des Herzens angeht, so habe ich gerade das Gefühl;), dass sie einfach nicht auf bestimmte Worte festgelegt ist oder sein muss, sodass sie gar nicht an einer bestimmten Wortwahl erkennbar ist, die ja eine solche Festlegung bedeuten würde. Sie ist aber auf alle Fälle spontan, aus dem Moment erfolgend und frei von erlernten Automatismen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.