Ur-Teilungen

Geistes-Wissenschaften ohne Spirit bahnen den Weg für eine Spiritualität ohne Geist, womöglich sogar für Spirituosen.

Natur-Wissenschaften ohne Verbindung zur Natur als Verkörperung des Geistes bahnen den Weg zur Natur als Objekt für Messungen und Messgeräte.

Der Geist ohne Verkörperung ist ent-körpert.

Der Körper ohne Geist ist ent-geistert.

Zwei Schienen, die parallel verlaufen und sich nie begegnen..

2 Replies to “Ur-Teilungen”

  1. Die Spirituosen passen auch gut zu den Spiritlosen…
    Wenn man das Gefühl hat nicht mit der geistigen Welt verbunden zu sein, kann es passieren, dass man versucht diese Lücke aufzufüllen…
    So wären die Spirituosen die Folge des spiritlosen Lebens…

    Aber warum nimmt dann Wein in den christlichen Riten einen Platz ein?
    Vielleicht ist das der Ersatz für die Entkörperung?
    Vielleicht um den Geist zu betäuben…?
    Den Teil Geistes der permanent daran denkt, was man alles mit Körpern machen könnte, wenn man es denn dürfte…

    Vielleicht teilen alle entkörperten Menschen, die in den Geist geflüchtet sind – egal, ob sie es aus wissenschaftlichen oder aus spirituellen Gründen tun – dieses Schicksal?

    1. Körper ist also mehr als nur ein Fahrzeug für den Kopf:) Und dann wäre ein jegliches Betäubungsmittel wohl überflüssig. „Wer lebt, stört“ steht auf einer meiner Postkarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.